Skip to main content

Familienladen Buchheim

Ferien für Familien, die sich keinen Urlaub leisten können

Der Familienladen Buchheim bietet Familien die Gelegenheit, sich zu treffen und auszutauschen: in Spiel- und Krabbelgruppen, im Familiencáfe oder beim Frühstück für Mütter - und sich beraten zu lassen, insbesondere bei Fragen zu Kindererziehung und Familienkonflikten, Trennung und  Unterhaltsfragen, Schwangerschaft, Mutter-Kind-Kur etc.

Auch bei finanziellen und behördlichen Angelegenheiten berät das Team des Familienladens schnell und unbürokratisch. In den Ferien gibt es ein Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche und eine Ferienfreizeit für Familien.

Der Familienladen Buchheim ist ein Kooperationsprojekt des Amtes für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Köln mit dem Diakonischen Werk Köln und Region und der Buchheimer Selbsthilfe e.V. ("BuchSe").

In 2016 hat die "Walter und Ingeborg Müller-Stiftung" (eine Treuhandstiftung der Gemeinschaftsstiftung Diakonie) die Busfahrt für Familien bezahlt, die in den Sommerferien fünf Tage in der Jugendherberge in Oberwesel verbracht haben. Dank der finanziellen Unterstützung konnten Familien teilnehmen, die nur ein geringes Einkommen haben und sich darum keinen Urlaub leisten können.  

Der Familienladen Buchheim wurde bei seiner Gründung mit einer größeren Spende der Kölnischen Rückversicherungs-Gesellschaft AG unterstützt, die die Gemeinschaftsstiftung Diakonie vermitteln konnte. 

 

 


« zur Übersicht