Skip to main content

Kölner Arbeitslosenzentrum

Das Kölner Arbeitslosenzentrum (KALZ) unterstützt Menschen, die arbeitslos sind und das oft schon seit vielen Jahren. Die meisten führen ein Leben in Armut und viele von ihnen leben auf der Straße. Die Gemeinschaftsstiftung Diakonie unterstützt nicht nur die Beratungsstelle des KALZ sondern auch die Überlebensstation für Obdachlose "GULLIVER" und das Beschäftigungsprojekt LORE, ein Restaurant "für Berber und Banker". 

In 2017 wird vor allem die Erwerbslosenberatungsstelle gefördert. Hier erhalten alle Beratung, die von Erwerbslosigkeit und Armut betroffen oder bedroht sind. Mit Hilfe der Beratung soll zunächst die Existenz gesichert werden. Gemeinsam mit den Arbeitsuchenden werden ihre persönlichen Möglichkeiten auf dem Arbeits- und Ausbildungsmarkt ausgelotet, mit dem Ziel (wieder) eine bezahlte Arbeitsstelle zu finden.

Am Empfang der Beratungsstelle arbeiten zwei Mitarbeitende im Rahmen eines Beschäftigungsprojektes, finanziert durch das Jobcenter Köln - ein erster erfolgreicher Schritt, um am Erwerbsleben teilhaben zu können.


« zur Übersicht